CD: inspiración

zurück zu Classical / Jazz / World

Veröffentlichung: 2001
Dieses Album anhören oder kaufen

Diese Einspielung hat Charakter, sie hat etwas Eigenartiges und sehr Besonderes. (…) Kreusch spielt (…) derart schwingend und traumverloren, dass man selbst dem häufig schon Gehörten spontan verfällt. Da atmet die Musik, sie singt und klingt – und am liebsten täte man, was ein Kritiker sonst eigentlich nie tut: sie am Ende noch einmal ganz von vorne hören.

RONDO Magazin

feat.:

Johannes Tonio Kreusch: Gitarre


Tracks

Johannes Tonio Kreusch
1. INSPIRACIÓN (Preludio)

MUSIC FROM PARAGUAY
Augustin Barrios Mangoré
2. UNA LIMOSNA POR EL AMOR DE DIOS (La Última Canción)
3. VALS NO. 3
4. LAS ABEJAS (Estudio)
LA CATEDRAL
5. Preludio (Saudade)
6. Andante religioso
7. Allegro solemne

MUSIC FROM SPAIN
Francisco Tárrega
8. CAPRICHO ÁRABE (Serenade)
9. MARÍA (Gavota)

Isaac Albeníz
10. ASTURIAS (Leyenda from Op. 47/232)
(Transcription: J.T. Kreusch)

Joagín Rodrigo
11. INVOCACIÓN Y DANZA (Homenaje a Manuel de Falla)

MUSIC FROM CUBA
Leo Brouwer
12. DANZA CARACTERÍSTICA (Para el “Quítate de la acera”)
ELOGIA DE LA DANZA
13. Lento
14. Obstinato
15. PAISAJE CUBANO CON CAMPAGNAS
16. DANZA DEL ALTIPLANO (Sobre un terma folklorico)

Johannes Tonio Kreusch
17. INSPIRACIÓN (Conclusio)


Hörprobe: Track 07: Allegro solemne (Mangoré)
Hörprobe: Track 09: María (Tárrega)
Hörprobe: Track 10: Asturias (Albéniz)

Kritiken

Süddeutsche Zeitung: Meisterhafte Interpretationen und eigene Glanzlichter in makelloser Technik!

RONDO Magazin (Susanne Benda): Normalerweise enden CDs wie diese bei mir kurz nach ihrem Eintreffen auf einem ungeordneten Regalbrett mit dem hübschen Titel “gezupftes Allerlei”, das die Aura staubigen Vergessenwerdens atmet. Doch schon beim Hören des ersten Teils dessen, was der Gitarrist Johannes Tonio Kreusch hier unter der Überschrift “Inspiración” improvisierend als Rahmen seines spanisch-südamerikanischen Gitarren-Recitals ausspinnt, reifte in mir der Entschluss, diese Platte unbedingt unter dem Namen ihres Interpreten meiner Sammlung einzuverleiben.
Diese Einspielung hat Charakter, sie hat etwas Eigenartiges und sehr Besonderes. Und das, obwohl sie grundsätzlich nur dem Mainstream zuarbeitet. Doch Kreusch spielt selbst Rodrigos “Invocación y Danza”, selbst Brouwers “Elogio de la danza” so eminent sauber und dabei derart schwingend und traumverloren, dass man selbst dem häufig schon Gehörten spontan verfällt. Da atmet die Musik, sie singt und klingt – und am liebsten täte man, was ein Kritiker sonst eigentlich nie tut: sie am Ende noch einmal ganz von vorne hören.

Süddeutsche Zeitung: Groß sind derzeit die Sorgen im Klassik-Betrieb: Vielleicht sähe einiges besser aus, wenn es mehr Musiker gäbe, wie den Gitarristen Johannes Tonio Kreusch.


über: inspiración

Inspiración
ist ein sehr persönliches Album. Auf dieser CD ist Musik vereint, die mich lange schon begleitet, mich inspiriert und für die Gitarre begeistert hat. Im spanischen Wort Inspiración stecken viele Bedeutungen: Einatmung, Eingebung, Einflößung, Begeisterung, Inspiration,…
Die auf dieser CD zu hörenden Werke von Barrios-Mangoré, Tárrega, Albéniz, Rodrigo und Brouwer haben schon viele Gitarrenliebhaber begeistert und inspiriert, sich neu mit der Gitarre auseinanderzusetzen. Jeder dieser Komponisten hat (direkt oder auch indirekt) einen wichtigen Teil zur Weiterentwicklung der Gitarrentechnik beigetragen, neue Spielmöglichkeiten aufgezeigt, der Gitarre einen neuen Geist eingeflößt. Sie sind alle zutiefst inspiriert von den sechs schwingenden Saiten der spanischen Gitarre – dem Volksinstrument ihrer Heimat. Diese vielfarbige und klangvolle Welt Spaniens und Lateinamerikas bildet die Grundlage für die hier zu hörenden Kompositionen, ist Inspiration und Eingebung für deren Schöpfer.
So ist dieses Album auch einer der großen Stimmen dieser Spanisch-sprechenden Welt gewidmet: Der Dichter, Sänger und Gitarrist Atahualpa Yupanqui hat mich für die Gitarre begeistert. Durch seine Musik atmet man den Geist der lateinamerikanischen Welt ein und wird auf Reisen mitgenommen durch die Weiten der Pampas.
Als eine Art Einatmung bilden Improvisationen meist den Anfang meiner Konzerte. Dies ermöglicht mir nicht nur die Klangmöglichkeiten des Konzertsaals in aller Feinheit zu erkunden, sondern auch eine sehr persönliche Verbindung zum Publikum herzustellen. Dieses Klang-einatmen und die unmittelbare Tonsuche möchte ein verbindender Akt von Spielendem und Hörendem sein – Vorspiel und Inspiration als Vorbereitung zum darauffolgendem Konzert.
Im Vorspiel der CD “Preludio” und im Nachspiel “Conclusio” bediene ich mich Elementen aus meiner Suite “Siddhartha” für Solo-Gitarre. Inspiración – Preludio und Conclusio – soll den Rahmen bilden, in dem sich die Bilder, welche die hier versammelten Komponisten imaginiert haben, bewegen mögen.

Johannes Tonio Kreusch

www.glm.de/produkt/johannes-tonio-kreusch-inspiracion

zurück zu Classical / Jazz / World