Gitarrenfestival Hersbruck

zurück zu Künstlerische Leitung

Ein Festival mit internationaler Strahlkraft … Grandiose Stilvielfalt … Das Internationale Gitarrenfestival ist längst zum Vorbild für stil- und genreübergreifende Programme geworden.

Süddeutsche Zeitung

Internationales Gitarrenfestival Hersbruck (seit 2000)

Künstlerische Leitung: Johannes Tonio Kreusch

Klassik, Tango, Flamenco, Blues, Soul, Gypsy Swing, Fingerstyle, World-Jazz

Das stilübergreifende Internationale Gitarrenfestival Hersbruck hat sich in der Szene als eines der bedeutendsten Festivals seiner Art etabliert. Viele Größen der Musik- und Gitarrenwelt wie Pepe Romero, Los Romeros, Los Angeles Guitar Quartet, Al Di Meola, Giora Feidman, Tommy Emmanuel, David Russell, Eliot Fisk, Leo Brouwer, Alvaro Pierri, Manuel Barrueco, Duo Assad, Klaus Doldinger oder Gerardo Núñez haben in den Klassik, Tango, Flamenco, Blues, Soul, Gypsy Swing, Fingerstyle, World-Jazz letzten Jahren das Publikum in Hersbruck begeistert.

Aber auch für junge Musiker, die wie Diknu Schneeberger oder der Brasilianer Yamandú Costa gerade am Anfang einer große Karriere standen, war das Festival ein wichtiger Ort, um Ihre Kunst einem größeren Publikum zu präsentieren.

Weltweit etablierte Künstler wie Carlos Barbosa-Lima oder Bill Kanengiser haben in Hersbruck ihr Deutschlanddebut gefeiert.

Neben den Konzerten findet die gesamte Woche über im Festivalzentrum Ausstellungen, Vorträge, Sessions, Masterclasses, Workshops und Einzelunterricht statt.

Zudem wird im Rahmen des Festivals unter dem Titel “Hersbruck Musik Akademie (HMA)” ein Weiterbildungsprogramm für Musiklehrer und interessierte Laien angeboten. International bekannte Dozenten beleuchten in Vorträgen, Workshops und Seminaren neueste wissenschaftliche und pädagogische Erkenntnisse im Bereich der Musikwissenschaft, der Musikpsychologie, Musikmedizin oder Musizierpraxis.

www.gitarre-hersbruck.de

zurück zu Künstlerische Leitung